Home > Zubucherreisen 2023 > Siebenbürgen & Donaudelta 2023

Siebenbürgen & Donaudelta 2023


8
ab
415 €
Reiseverlauf

 1. Tag Do. Deutschland – Bukarest: H. Ramada Parc 4* (www.ramadabucharestparc.ro)

Ankunft am Flughafen von Bukarest, Empfang vom örtlichen Reiseleiter. Am Nachmittag werden Sie die Hauptadt besser kennenlernen. Hier erfolgt die Besichtigung der Patriarchenkirche, Sitz des rumänischen orthodoxen Oberhauptes, Fotostopp beim Palast des Parlamentes, das zweitgrößte Gebäude der Welt. Auf dem Revolutionsplatz werden Sie die Ereignisse von 1989 hautnah erleben können.
 
2. Tag Fr. Bukarest – Cozia – Sibiu – Bazna: Casa Bazna 3* (www.casabazna.ro)
Morgens Fahrt in Richtung Norden. Stopp beim Kloster Cozia, eines der ältesten Klöster Rumäniens. Das Kloster ist ein Beispiel guterhaltener wallachischer Architektur, mit byzantinischem Einfluß, herausgegriffen durch abwechselnde Ziegelstein-, und Steingruppen, und mit Schnitzereien verzierte, künstliche Ständer. Danach Weiterfahrt entlang des malerischen Olt-Tals, durch den roten Turm Pass, wo einst die Grenze zwischen Siebenbürgen und der Walachei war. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang in Sibiu (Hermannstadt).
Die Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2007 ist eine Stadt, die im Laufe der Geschichte eine wichtige wirtschaftliche und politische Rolle in Transilvanien gespielt hat. Die Gebäude am Großen- und Kleinem Ring, der Brukenthal–Palast und die Lügenbrücke sind nur einige der architektonischen Denkmäler die das ganze Stadtbild beeinflußen. Abends Ankunft im Kurort Bazna. 
 

3. Tag Sa. Bazna – Biertan – Sighisoara – Bazna: Casa Bazna 3* (www.casabazna.ro)
Der heutige Tag steht unter dem Zeichen der Kultur der Siebenbürger Sachsen. Die Kirchenburgen Siebenbürgens gehören zu den bekanntesten historischen Denkmälern der Siebenbürger Sachsen, und da sie zum guten Teil besser als in anderen Teilen Europas sich erhalten haben, sind sie zugleich wertvolle Denkmalzeugnisse des allgemeinen Wehrkirchenbaus. Nach dem Frühstück fahren wir erstens bis Biertan (Birthälm), wo wir die größte aller Wehrkirchen besichtigen. Hier war bis im 19 Jh. auch die Residenz der evangelischen Bischöfe für Siebenbürgen. Auf unserer Besuchsliste steht demnächst Sighisoara (Schäßburg), der schönste und am besten erhaltene mittelalterliche Bau im bäuerlichen gotischen Renaissance- und Barockstil in diesem Teil Europas. Die hohe Dichte der Architekturdenkmäler, die öffentlichen Gebäude, die Befestigungsmauern, die Wehrtürme und die Wohnungen, die zusammen den Komplex bilden, verleihen der Burg den Anblick eines einzigartigen, gut zusammengestellten Gebäudekomplexes von unschätzbarem historischem Wert. Zu besichtigen gäbe es hier die Bergkirche, das Geburtshaus Draculas sowie die Kirche des früheren Marienklosters. Am späten Nachmittag Fahrt mit dem Pferdewagen zu den Kirchenburgen Boian und Bazna. 

4. Tag So. Bazna – Mosna – Predeal: H. Piemonte 4* (www.hotelpiemonte.ro) 
Am Morgen Fahrt nach Mosna (Meschen). Die Kirchenburg ist eine des schönsten Siebenbürgens. Die Kirche weist eine bemerkenswerte Bauplastik auf, insbesondere das Gewände der Sakristeitür und ein sehr hohes Sakramenthäuschen, welches Werk eines Sohnes des berühmten Veit Stoss sein soll. Weiterfahrt nach Predeal, ein Luftkurort an der walachisch-transsilvanischen Grenze gelegen und mit 1040 m die höchstgelegene Stadt Rumäniens. Abendessen im Hotel.

5. Tag Mo. Predeal – Prejmer – Harman – Brasov – Bran – Predeal: H. Piemonte 4*
(www.hotelpiemonte.ro)
Vormittags Fahrt zu den sächsischen Kirchenburgen Prejmer (Tartlau) und Harman (Honigberg). Diese Kirchenburgen wurden, neben der Religionsausübung, von den ansässigen Dorf- oder Ortsbewohnern auch als Rückzugs- und Verteidigungsbau genutzt. Nachmittags Stadtrundgang in Brasov. Die Stadt wurde im 13. Jh. von den Rittern des Deutschen Ordens gegründet und war über Jahrhunderte ein wirtschaftliches und geistiges Zentrum der siebenbürgener Sachsen, die bis zum 19. Jh. eine Mehrheit der Bevölkerung darstellten. Stadtrundgang im Stadtzentrum, wo Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen werden: die Schwarze Kirche mit ihrer Buchholzorgel (Außenbesichtigung), die mittelalterliche Stadtmauer um die historische Altstadt mit stilvollen spätmittelalterlichen Bürgerhäusern, den Rathausplatz, die einzigartige Schnurrgasse, Katherinentor und die kleine versteckte orthodoxe Kirche aus dem Zentrum. Am Nachmittag erreichen Sie die romantisch gelegene Burg Bran, in der Zwischenkriegszeit Residenz der rumänischen Königin Maria, ist heute ein Museum und wird auch „Dracula Burg“ genannt.
 
 
6. Tag Di. Predeal – Sinaia – Tulcea: H. Europolis 3* (www.europolis.ro)
Vormittags Besichtigung des Klosters Sinaia das im 17 Jh. von Mönchen aus der Sinai-Halbinsel gegründet wurde. Danach Fahrt durch die Walachei bis nach Tulcea. Am späten Nachmittag, Kreuzfahrt ins Donaudelta mit romantischen Abendessen an Bord. 

7. Tag Mi. Tulcea – Constanta – Bukarest: H. Ramada Parc 4* (www.ramadabucharestparc.ro)
Fahrt von Tulcea nach Constanta, wo sich die bekanntesten Badeorte entlang der Schwarzmeerküste befinden. Stadtrundgang in Constanta mit dem Ovidius-Platz und der orthodoxen Kathedrale. Nachmittags Fahrt nach Bukarest mit Besichtigung des Dorfmuseums. Der Tag endet mit einem festlichen Abendessen mit Folklore-Programm im R. Hanul lui Manuc
 
8. Tag Do. Heimreise  
Vormittag zur freien Verfügung, Transfer zum Flughafen und Heimflug. 
 

 

Preis

 

30.03 - 06.04.2023

19.10 - 26.10.2023

08.06 - 15.06.2023

03.08 - 10.08.2023

 21.09 - 28.09.2023

Platz im DZ/HP

415 €

490 €

EZ-Zuschlag

115 €

115 €

Eintritte-Zuschlag

40 €

40 €

Zuschlag 7 Mittagessen

80 €

80 €